Posts Tagged ‘Script on demand’

Fun – z. B. Bubblestorys

Sonntag, Juli 12th, 2009

Bubblestorys

Warum? Es ist ein Irrtum zu glauben, die Menschen suchten in Websites und Newsletters nur Information. Auch gute Unterhaltung ist gefragt. Sie zieht an, stimuliert, erleichtert den Kontakt. Und Wissen eignet man sich gerne spielerisch an, auch das Gedächtnis funktioniert am besten so.

Beispiele: Es gibt ungezählte Varianten, auf Websites unterhaltend zu wirken. Dazu gehören Filme, Cartoons, Games, Rätsel, Wettbewerbe und derlei mehr.

Eine gelungene Idee ist die der Bubblestorys. Diese erfundenen Geschichten wollen aufgedeckt werden und eignen sich bestens für Websites. Die Gewinner lassen sich leicht finden und mit Preisen belohnen. Bewährt haben sich auch gesponserte Preise.

Script on demand: Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Bubblestorys einbauen oder ein klassisches Kreuzworträtsel haben möchten. Selbstverständlich wird beides massgeschneidert angelegt, nicht einfach ab Stange geholt.

Tipp: Wechseln Sie ab – Unterhaltung braucht Frisches!

Tipps – z. B. Umfangsformen

Sonntag, Juli 12th, 2009

Bernhard von Muralt, korrekt gekleidet

Warum? Überraschend ist, dass das Thema Umgangsformen überaus viele Menschen beschäftigt. Knigge ist nicht out, Knigge ist in. Deshalb stossen Knigge-Hinweise auf enormes Interesse. Diese und ähnliche Tipps finden auch auf Ihrer Website Beachtung. Service wird im Internet ohnehin gross geschrieben.

Beispiel: Wir liessen einen Experten kommen und fanden ihn in der Person Bernhard von Muralts. Dieser anerkannte Experte aus Fribourg trat auf vor Studierenden der European Business School. Auf dem Blog Time4talks lässt sich nachlesen, was zum Thema Umgangsformen alles zu sagen ist: Sie sorgen nicht nur für Klarheit und vereinfachen das Leben, sie zeigen auch Respekt. Deshalb achtet man mit Vorteil auf korrekte Begrüssung, passendes Outfit, zivilisierte Tischsitten.

Gute Umgangsformen sind oft entscheidend bei Stellenbesetzungen. Sie schaffen einen Vorsprung, sie bauen auch Brücken zwischen den Menschen.

Script on demand: Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Tipps benötigen, für sich oder auch für Ihre Website.

Tipp: Service können Sie in verschiedenen Lebensbereichen anbieten. Themen könnten sein: Outfit, Tischsitten, Rhetorik, Präsentation, Weine, Essen, Ernährung, Fitness, Erste Hilfe, Wetter, Weisheiten, Horoskope, Bilder, Musik, Theater, Museen, Events … Wählen Sie aus, was zu Ihrer Geschäftsidee passt!

Namen – z. B. von Moltke

Freitag, Juli 10th, 2009

Moltke Kombi

Warum? Namen stehen für Personen, und Personen spielen in der öffentlichen Kommunikation die Hauptrolle. Deshalb kann keine Website auf Personen und Persönliches verzichten.

Beispiel: Es war einer jener Abende im Hotel Hertenstein, fast mitten in der Schweiz, an denen Zufälle spielen. So auch am Tisch. Gegenüber die begnadete Pianistin Veronica Jochum, Tochter des 1987 verstorbenen Dirigenten Eugen Jochum. Welch ein feinfühliges, gekonntes Spiel hat sie doch nachher dem begeisterten Publikum geboten!

Neben ihr sitzt ihr Mann, eine freundliche, bescheiden wirkende Person, und Träger eines berühmten Namens: Willo von Moltke. Er war weltweit als Stadtplaner tätig und wirkte als Professor an der Harvard University. Freundliches Gespräch mit ihm, über Arbeiten in der Türkei. Dann auch über seinen Urgrossonkel, Helmuth Karl Bernhard von Moltke (1800 – 1891), dem preussischen Generalfeldmarschall. Dieser prominente Ahne hatte wesentlichen Anteil an den Siegen im Deutsch-Dänischen, im Preussisch-Österreichischen und auch im Deutsch-Französischen Krieg gehabt.

Nochmals Themenwechsel: Willo von Moltke spricht über seinen Bruder, Helmuth James Graf von Moltke, dem grossen Widerstandskämpfer und Begründer des Kreisauer Kreises. Ihn hatten die Nazi im Januar 1945 hingerichtet. Und nun, in Hertenstein, berichtet sein Bruder Willo über ihn, Jahrzehnte später. Inzwischen ist auch Willo von Moltke gestorben.

Script on demand: Kontaktieren Sie Script on demand, wenn Sie auf Ihrer Website oder in Ihren Printmitteln Porträts ausgewählter Persönlichkeiten einrücken wollen.

Tipp: Es war von “ausgewählten Persönlichkeiten” die Rede. Lassen Sie sich Vorschläge unterbreiten.

Namen – z. B. Stefan Zweig

Donnerstag, Juli 9th, 2009
Zweig

Stefan Zweig mit seiner Partnerin Marina Köhl (rechts) und Silvie Roggen, vor dem Jenischhaus in Hamburg.

Warum? Von bekannten Persönlichkeiten geht eine Faszination aus, die den Nutzer Ihrer Website nicht unberührt sein lässt. Nutzen Sie diese Emotion!

Beispiel: Stefan Zweig, 1920 geboren in Wien. Als er bei uns in Hamburg zu Gast war, konnte er der Frage natürlich nicht ausweichen, wie es mit dem Schriftsteller gleichen Namens stehe.

Das war der Coucousin seines Vaters, 1881 in Wien geboren als Sohn des jüdischen Textilunternehmers Moritz Zweig. Schon während des Ersten Weltkrieges erlebte der Schriftsteller Stefan Zweig Rilke, mit dem er im Archiv des Kriegsministeriums eingesetzt wurde. Dazu kam die Freundschaft mit dem französischen Pazifisten Romain Rolland, was Zweig endgültig zum Kriegsgegner machte. Zweig zog kurze Zeit darauf nach Zürich, nach Kriegsende für einige Jahre nach Salzburg. Der Weg war klar: vehemente Gegnerschaft gegen den Nationalismus, Werbung für ein geistig geeintes Europa, mitendrin – um 1827 die “Sternstunden der Menschheit”. Nach der Machtergreifung Hitlers emigrierte der Schriftsteller 1934 nach London, 1940 nach Brasilien, wo sein Leben 1942 durch Suizid endete. Noch im Todesjahr hatte er die “Schachnovelle” geschrieben.

Unser Gast gleichen Namens war 22, als der Schriftsteller starb. Er hatte allerdings Gelegenheit gehabt, diesen kennen zu lernen. Für ihn selber war die Zwischenkriegszeit und die Hitler-Aera eine Zeit der Bedrohung und der Angst, der Emigration und der Internierung “irgendwo” auf der Landkarte Europas. Die Mutter war in London, von wo aus sie koordinieren konnte. So gelang es schliesslich, Stefan und seinen Bruder, die zuerst in Süditalien im Lager lebten, in Norditalien zu vereinen. Gefährliche Zeiten mit grösster Ungewissheit und dauernder Sorge um Leben und Fortexistenz.

Schliesslich gelang ihnen nach einer abenteuerlichen Flucht der Zugang in die Schweiz, wo sie verschiedene Lager durchlebten, bis endlich der Krieg zu Ende war. Zwischendurch hatten Sie “Zanetti” geheissen, jetzt war “Zweig” wieder möglich, wenn auch administrativ höchst provisorisch. Es folgten Jahre in Argentinien. Dann wieder in der Schweiz. Die Textilindustrie und der Handel mit Textilprodukten standen im Vordergrund.

Heute lebt Stefan Zweig mit seiner Partnerin Marina in Bern – ein geistvoller, witziger und stets bescheidener Mensch mit sehr viel Humor und Neugier auf die Ereignisse des Tages – ein überaus liebenswürdiger Gesprächspartner und lieber Gast. Aber auch ein aufmerksamer Beobachter und talentierter Erzähler dazu.

Script on demand: Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Begegnungen dieser Art aufgezeichnet haben möchten, für welchen Gebrauch auch immer.

Tipp: Man nimmt – auch für den Webgebrauch nicht – nie einfach einen Menschen “von der Stange”, um ihn auszustellen. Solche Kurzporträts und auch Interviews leben nicht vom grellen Scheinwerferlicht, sondern vom Hinhörenkönnen.

News – z. B. für die Medien

Montag, Juli 6th, 2009

Frisch ab Presse

Warum? Ja, warum auf der Website einen gut ausgebauten Teil für die Medien? Medienschaffende aus Agenturen, Presse, Radio und Fernsehen wollen auf Ihrer Website rasch zu Informationen und Material gelangen. Gleiches gilt für Online-Journalisten, Blogger und andere. Sie wollen direkt ans Material heran, an journalistisches Material!

Script on demand: Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Ihre Website für Medienschaffende optimieren wollen. Wir schöpfen aus reicher journalistischer Erfahrung und haben diese in Firmenschulungen und an Wirtschaftsschulen erfolgreich weiter vermittelt. Profitieren Sie davon!

Beispiele: Wir haben für zahlreiche Verbände, Institutionen und Unternehmen Medienarbeit geleistet. Vgl. Referenzen. Wenn Sie Websites anschauen wollen, die für Medienschaffende hervorragende Dienste leisten, gehen Sie auf die Website der Postbank.

(weiterlesen …)

Sprachcheck – z. B. auf Plakaten

Sonntag, Juni 28th, 2009
Sandoz - Hohes C - DRK

Hohes C - Sandoz - DRK

Warum? Mit Plakaten lehnt man sich weit zum Balkon hinaus, mitten in die Öffentlichkeit hinein. Da blamiert sich, wer schon in der Headline böse Sprachfehler setzt. Das Ganze ist eine Frage der Kernkompetenzen – überlassen Sie die Sprache dem Sprachspezialisten!

Beispiele: Drei Plakate – drei grobe Sprachfehler. “Hohes C” verpasst die Grossschreibung. Sandoz wirbt für Generika, irritiert aber mit einem unklaren Text. Und das DRK würgt unmögliche Sätze ins gleiche Plakat.

Script on demand: Wenden Sie sich an uns, wenn Ihre Kernkompetenz nicht in der deutschen Sprache liegt. Wir erstellen Texte neu und überprüfen Texte, die publiziert werden sollen, sei es im Internet, sei es im Print.

Tipp: Bauen Sie Script on demand rechtzeitig in den Workflow ein, wie den Gestalter, den Fotografen und den Übersetzer auch.

Shows – z. B. zur Architektur

Freitag, Juni 19th, 2009

“La Pergola” in Bern

Warum? Fantastische Bilder brauchen passende Texte. Gerade bei Multimedia, bei Shows, bei Präsentationen sind Texte gefragt, die in die richtige Stimmung versetzen und gleichzeitig informieren.

Script on demand: Benachrichtigen Sie Script on demand, wenn Sie zu einer PowerPoint-Show oder zu Filmen prägnante Texte brauchen. Wir liefern Story Boards, Statements, Dialoge, Legenden und derlei mehr.

Beispiele: Für eine Präsentation in einem illustren Kreis brauchte die Spreng + Partner Architekten AG in Bern zügige Texte. Wir nutzten ein Architektur-Element (Bild oben) und legten damit eine überzeugende Folge an, mit Bild und Text. Für die Burgergemeinde Bern produzierten wir mit einem Bildteam eine Tonbildschau mit beeindruckenden Fotoaufnahmen – da musste auch der Text hohe Qualität aufweisen. Nach Dialoggruppen unterschieden legten wir eine Multimedia-Show für das Psychiatriezentrum Münsingen an. Gesprochen wurde der Text vom Schauspieler Michael Schacht. Die Show wird bei allen Besichtigungen vorgeführt.

Tipps: Behandeln Sie Bild und Text nie getrennt! Besprechen Sie Ihr Vorhaben mit jenen, die Bild, Film und Textpassagen zu einem gekonnten Ganzen fügen sollen.

Einblicke – z. B. ins Hotel East

Sonntag, Juni 7th, 2009

“East” in Hamburg: früher Giesserei, heute Hotel mit Restaurant

Warum? Virtuelle Welten brauchen etwas Handfestes zum Anfassen. Sonst entgleiten ihnen die Nutzer. Diese wollen Räume, Geräte, Produkte und Methoden möglichst nahe erleben und auch begreifen können. Deshalb sind “Einblicke” ein attraktives Element im Webauftritt.

Script on demand: Wir texten Beiträge zu Fotos und Illustrationen, damit die Nutzer Ihre Welt richtig erleben und begreifen können.

Beispiele: Auf unserem Hummeltour-Blog sehen Sie mehrere Beiträge, die interessante Umnutzungen zeigen. Aus Hamburger Fabriken wurde Wohnraum, Business und Erlebnis. Ein fantasievolles Beispiel liefert das Hotel East in Hamburg, gestaltet vom Stararchitekten Jordan Mozer aus Chicago. Früher Giesserei, heute Treffpunkt – schauen Sie doch mal rein!

Oder begleiten Sie Studenten der European Business School bei ihrem Besuch des Schweizer Fernsehens in Zürich. Nehmen Sie doch Platz in “Deal or no Deal”!

Tipps: Passen Sie mit Ihrem Insiderwissen auf. Ihre Kunden sind möglicherweise überrascht von Dingen, die sie in Ihrem Betrieb sehen, die Ihnen aber längst geläufig sind. Gehen Sie mit fremden Augen durch Ihr Unternehmen und notieren Sie sich Arbeitsplätze, Produkte und Verfahren, die für die Aussenwelt neu und faszinirend sind.

Interviews – z. B. mit Heinrich von Grünigen

Sonntag, Juni 7th, 2009

Talentierter Kommunikator: Heinrich von Grünigen

Warum? Interviews verraten, dass Sie den Dialog pflegen. Und Interviews führen schrittweise durch ein Thema, was der Verständlichkeit dient. Interviews wecken Betroffenheit, Interviews beleben.

Script on demand: In Ihrem Auftrag interviewen wir Personen in Ihrem Unternehmen und natürlich auch Personen aus Ihrem Umfeld oder aus Politik, Wirtschaft, Kultur …

Beispiele: Script on demand stützt sich auf eine reiche journalistische Erfahrung. Dabei sind zahlreiche Interviews entstanden. So sprachen wir mit der einstigen Radiogrösse Heinrich von Grünigen über gewichtige Fragen. Und mit Thekla Huber-Kaiser über “Gestützte Kommunikation”. Und mit dem Hamburger Schauspieler Hans-Jürgen Scherf über dessen Hamburger Hummeltour.

Tipp 1: Wählen Sie interne Personen, die im Kontakt mit Ihren Kunden oder mit der Öffentlichkeit stehen. Ergänzen Sie die Liste mit Aussenstehenden, die Ihren Dialoggruppen viel bedeuten.

Tipp 2: Ein thematisch klar abgestecktes Interview wirkt stärker als ein Allerweltsgespräch.

Tipp 3: Auf unserem Blog Time4talks finden Sie eine Checklist zu Statements und Interviews.

Sprachcheck – z. B. Müll

Montag, Mai 25th, 2009

Langer Satz ist für die Katz!

Warum? Kaum ein Viertelstündchen pro Tag liest der Mensch Gedrucktes. Im Internet mag er auch nicht beliebig lange lesen. Deshalb muss die Sprache knapp und präzise sein. Je kürzer – desto würzer!

Script on demand: Mailen Sie Script on demand die URL Ihrer Website, mit dem Auftrag, die Sprache zu raffen. Dann entrümpeln wir Ihre Sätze. Ohne dem Inhalt zu schaden.

Beispiele: Wir habe eine Reihe von Kunden-Websites auf ihren Sprachstil überprüft und die Texte spürbar kürzen können. Von solchen Checks profitieren vor allem kleine und mittelgrosse Unternehmen, häufig von hohem Spezialisierungsgrad ihrer Dienstleistungen oder Produkte (Revision, Architektur, Elektronik, Medizinaltechnik usw.).

Tipp 1: Übergeben Sie uns Rohtexte, wir fabrizieren daraus zügige Sätze.

Tipp 2: Vollständigkeit tötet Ihre Kommunikation. Was nützt Ihnen ein Volltext, wenn er nicht gelesen wird?

Tipp 3: Keine unnötigen Wiederholungen. Nötig sind sie dort, wo sie das Gedächtnis stützen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline